Be the man women want!

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Gender Studies

Auf einen Schulausflug in Den Haag machen es sich Alex und seine Freunde in einer netten Bar auf einem Sofa bequem. An einem Nebentisch sitzt eine Gruppe Mädels. Schnell ist Blickkontakt da und eines der Mädchen zwinkert Alex verstohlen zu. Doch irgendetwas hält ihn davon ab, einfach rüber zu gehen und das hübsche Mädchen kennen zu lernen. Er bittet seinen Freund Raphael an seiner Stelle das Mädchen anzusprechen und ihr seine Visitenkarte zu geben.

Nach kurzem Überlegen meint Raphael „Jungchen, so geht das nicht! Wie dir geht es vielen anderen Männern. Pass mal auf:

Aller Anfang ist schwer. Vor allem eine Frau kennen zu lernen! Die meisten Männer haben wahrscheinlich nie gelernt eine Frau zu verführen, weder von den Eltern, noch im Kindergarten, in der Schule oder im Studium. Schon mal was von den Pick-up-Artists gehört?“

Bei den Pick-Up-Artist wird genau das vermittelt, was die Damenwelt  bereits aus ihren Frauenmagazinen kennt: Praktische Lebenshilfe.

Ob man auf einen Flirt aus ist, als Single eine neue Partnerin sucht oder als Playboy die Welt erobern möchte, bei den Pick-Up-Artist findet man Tips, Tricks, sowie praktische Hilfe in Form von Workshops und Seminaren.

Spätestens seit der Veröffentlichung des Bestsellers „Die Perfekte Masche“ von Neil „Style“ Strauss sowie durch die TV Show „The Pick-Up Artist“, die auf MTV bekannt geworden ist, ist die PickUp Geheimwelt salonfähig geworden.

Die Pick-Up-Herren arbeiten aber nicht mit irgendwelchen Maschen. Es geht vielmehr darum eigene Stärken zu finden und neue Eigenschaften dazu zu lernen. Es ist Weg der Persönlichkeitsentwicklung, bei dem es hilft in der Gemeinschaft voneinander zu lernen.

„Allein die Idee von Pick-up-Artist war wie ein Katapult für mich. Ich wusste, dass ich nicht allein bin mit meinen Frauenproblemen und dass es da eine Möglichkeit gibt zu lernen wie man Frauen anspricht und darüber hinaus, wie man sie verführt. Für mich ist es eine tolle Gelegenheit mich selbst kennen zu lernen und weiterzuentwickeln.“

Alex und sein Freund üben drei Tage lang in der Fußgängerzone Frauen anzusprechen. Was am Anfang noch befremdent wirkte, fing an Spass zu machen. Nach kurzer Zeit schon ist Alex selbstsicherer geworden und geht ganz natürlich auf Unbekannte zu. Am dritten Tag gehen sie wieder in eine Bar und lernen eine Gruppe Irinnen kennen. Alex nimmt seinen ganzen Mut zusammen und spricht eines der Mädchen hat  – und hat Erfolg. Obwohl das Mädchen beißenden Mundgeruch hat, kommt es zu einem heißen Kuss.

Alex ist mittlerweile Lair-Leiter in Aachen, so nennt man die lokalen Date-Doktor-Gruppen, die sich regelmäßig treffen. Das Aachener Lair ist eines der größten in ganz Deutschland und erfährt ständigen Zuwachs. Sie verstehen sich nicht als Ersatz-Psychologen, sondern eher als Coaches, die aus einem Pool von Methoden die richtigen für den Betroffenen aussuchen können.

Wie gefragt so ein Frauenverführer-Netzwerk ist, beweist auch die kommende „Real Man Conference“, die vom 10. bis zum 11. April im Forum M in Aachen statt finden wird. Auf der internationalen Konferenz werden 14 professionelle Trainer und Pick-up-Künstler aus der ganzen Welt interaktive Vorträge zu Themen der Selbstentwicklung, sozialen Psychologie und natürlich der Frauenverführung sprechen.

„Im ultimativen Sinne geht es darum, das Beste aus sich selbst herauszuholen. Dabei ist es wichtig, dass man die Kerneigenschaften kennt, die man an seinem Partner sucht, damit man besser weiß, was man eigentlich will“, erklärt Frederik Willmes, der auf der Real Man Conference einen Vortrag zu diesen Thema halten wird.

Die Real Man Conference ist mehr als eine kurzlebige Veranstaltung. Sie bringt Licht in das Dunkel der Verführungskunst durch hochkarätige Verführerkoryphäen und bringt Inspiration für Hilfesuchende.

Veröffentlicht: Klenkes – Das Stadtmagazin

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s