Der falsche Tag

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Theater

Aachen. Am Sonntag, den 18.April stiegen etwa fünfzig Personen die Treppen im Neuen Aachener Kunstverein (NAK) hinauf zur ersten Etage, um sich eine Performance, namens „Der falsche Tag“ anzuschauen. Empfangen wurden die Besucher gleich von einer ganzen Horde Gastgeber, die jedem Besucher persönlich die Hand schüttelten, einen schönen Tag wünschten und anwiesen sich in einem Karré um die Bühnenfläche aufzustellen. Die Aktionskünstler postierten sich derweil zur einer Lagebesprechung am Rand der Bühne und verkündigten kurz darauf, dass sich die Gruppe mit dem Tag der Aufführung vertan hat. Die Performance, rund um Anne Tismer hatte begonnen.

Die künstlerische Grenzgängerin Anne Tismer präsentiert bereits seit dem 13.März 2010 im Neuen Aachener Kunstverein (NAK) ihr ganz eigenes Ouvre, das von Performance über Kunstaktion, Videoarbeiten, bis hin zu Objekten und Zeichnungen reicht. Für einige Tage war es nun möglich der Performance- und Aktionskünstlerin live bei ihrer Arbeit über die Schulter zu gucken. Sechs Abende lang entwickelte sie zusammen mit der Aachener Gruppe THEATERausBruch die Aufführung „Der falsche Tag“, welche einmalig am Sonntag, den 18.April im NAK zu sehen war.

Der Arbeitsprozess mit der rennomierten Schauspielerin war für alle 12 Beteiligten besonders spannend. Am Anfang des Entstehungsprozess wurden zwei große Themen gesucht, welche die Basis der Performance geben sollten. Tismer entschied sich für die Themen „Vater“ und „Traum“. Hierzu schrieben Laien sowie Künstler ihre Gedanken und Erinnerungen auf. In einem nächsten Schritt wurden diese Ergebnisse dazu genutzt, um für jeden Einzelnen die passende Rolle auf der Bühne zu finden. Herausgekommen ist nach sechstägigen work-in-progress ein Wechselspiel zwischen realer Welt und Traumwelt – zwischen Surrealismus und Komik.

Mit einer Mischung aus Tanz- und Sprechtheater inszeniert Tismer  elf kurze Akte, die stets mit Thesen und Antithesen spielen, was wiederum ein Charakteristikum für die Arbeiten der  Künstlerin ist. Die Laienschauspieler tanzen, hüpfen, räkeln, wälzen sich mal singend, mal weinend, dann wieder erklärend durch den Raum. Die Zuschauer stehen wie Schaulustige drum herum. Nur durch ein Klebeband auf dem Boden sind Künstler und Zuschauer künstlich voneinander getrennt. Konstant wird das Publikum in die Performance integriert, sei es um sich erklären zu lassen, warum Zebrafinken nicht von der Stange fallen oder wie ein „Mörderhaus“ von innen aussieht.

Wer sich jedoch auf ein leichte Kost eingestellt hatte, musste enttäuscht werden, „Der falsche Tag“ ist subversiv und  schwer verdaulich. Schnelle Szenenwechsel und die vielen gleichzeitig stattfindenden Interaktionen zwischen den Schauspielern macht es dem Publikum nicht immer leicht den künstlerischen Crossover zu verstehen – eine Aktion, die auch noch lange danach für Gesprächsstoff und Auseinandersetzung forderte. „Mir ist es wichtig, dass das Publikum gezwungen ist, sich einen Reim darauf zu machen, was gerade auf der Bühne passiert. Es ist eine ganz persönliche Auseinandersetzung mit der Gegenwart, der Realität und Surrealität“, beschreibt Anne Tismer ihr Stück. Im Vordergrund stehen bei Tismer immer wieder die Fragen nach Wahrnehmung und Interpretation der Welt aus Sicht der Außenstehenden. Auch das Bühnenbild, sowie alle verwendeten Objekte sind unter Anleitung der Künstlerin in dem Kreativprozrsss von der Gruppe gestaltet worden. „Die Arbeit mit THEATERausBruch hat mir eine Menge Spass gemacht“, meint Tismer abschließend.

Ihre Arbeiten sind noch bis zum 9. Mai 2010 im NAK zu sehen. Zur Finnisage wird die Künstlerin die Performance „bongani“ zeigen, die das Schicksal und die Weltsicht eines traumatisierten Kindes zu fassen sucht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s