Hilfe für Haiti – Malteser Neujahrsempfang

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Aachen

Aachen. Der Einladung der Diözesanleitung zum traditionellen Neujahrsempfang der Aachener Malteser am 22. Januar folgten rund 130 Gäste aus der Diözese Aachen. Domvikar und Diözesanseelsorger Heiner Schmitz sowie der Chor der Aachener Domsingschule hielten zuvor einen Gottesdienst im Aachener Dom. Anschließend hießen Diözesangeschäftsführer, Wolfgang Heidinger und Diözesanoberin Elisabeth Gräfin Vitzthum die Gäste im Foyer der Domsingschule willkommen.

Wolfgang Heidinger, Diözesangeschäftsführer, unterstrich bei seiner Ansprache die soziale Verantwortung der Organisation und der christliche Gedanke, der hinter allen Einsätzen steckt. Aus aktuellem Anlass würdigte Heidinger die wichtige Arbeit der Malteser in Haiti. Dort stellt der Malterser-Orden „Medical Kits“ und leitet vor Ort mit zwei Teams ein Krankenhaus.

„Die Not der Menschen in Haiti ist unermesslich, sie flehen um Hilfe. Wer im Dom nicht sofort den Opfergroschen gefunden hat, der darf gerne via Handy oder Internet die medizinische Arbeit der Malteser in Port-au-Prince mit einer Spende unterstützen“, rief Heidinger auf. „Haiti ist ein Ereignis, das uns alle bewegt und innehalten lässt. Plötzlich merken wir, wie klein unsere eigenen Probleme sind.“, regte Heidinger die Gäste abschließend zum Nachdenken an.

Anschließend ehrte Diözesanoberin Elisabeth Gräfin Vitzthum drei langjährige hauptamtliche Mitarbeiter für ihre erfolgreiche Vergangenheit bei den Maltesern. Mit großem Dank wurde Heinz Dewitt für sein 35-jähriges Dienstjubiläum ausgezeichnet, ebenso Peter Hine und Gerold Alzer für 25 Jahre hauptamtliches Engagement bei den Maltesern.

Ein weiteres wichtiges Thema auf dem Neujahrsempfang der Aachener Malteser war der neue Internetauftritt der Diözese Aachen. Unter der neuen Adresse: http://www.malteser-aachen.de sind alle Informationen über die Arbeit und die Angebote der Organisation zu finden. Zudem kann man hier zeitnah Informationen über das Krisengebiet Haiti abrufen.

Beim anschließenden Empfang bestand in angenehmem Ambiente Gelegenheit zum gegenseitigen Gedanken- und Meinungsaustausch.

Veröffentlicht: Aachener Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s