Liebe Tüti-Lieber Frosch Ps: Wo du hin gehst da will auch ich hingehen

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Theater

Aachen. Wenn Schauspieler einen Liederabend geben, darf man Ungewöhnliches erwarten. Mögen Liederabende eher einen Kreis von Kennern anziehen,  die musikalische Hommage an Lotte Lenya und Kurt Weill gehört nicht dazu.

Wie stark das Interesse an den Melodien von Weill und Lenya ist, bewiesen nicht nur die Standing Ovations im Anschluss an die eineinhalbstündige Inszenierung, sondern auch die Tatsache, dass der Ballettsaal des Theater Aachens bei der Premiere am 15. April. 2010 um 20 Uhr bis auf den letzten Platz besetzt war.

Zwischen Liedern wie „Surabaya Johnny“ oder dem berühmten „Alabama Song“ gaben die zwei Hauptdarsteller, Julia Brettschneider und Sebastian Stert, einen Einblick in eine ganz besondere Künstlerehe. Angereichert wird die Darstellung der intimen Beziehung zwischen der singenden Lotte Lenya und dem Komponisten Kurt Weill durch den jahrelangen und amüsanten Briefwechsel des Künstlerpaares.

»Sie ist eine miserable Hausfrau. Aber eine sehr gute Schauspielerin. Sie kümmert sich nicht um meine Arbeit (das ist einer ihrer größten Vorzüge). Aber sie wäre sehr böse, wenn ich mich nicht für ihre Arbeit interessieren würde. Sie hat mich geheiratet, weil sie gerne das Gruseln lernen wollte, und sie behauptet, dieser Wunsch sei ihr in ausreichendem Maße in Erfüllung gegangen. Meine Frau heißt Lotte Lenya.« Kurt Weill, 1929

In einer Mischung aus Schauspiel und Lesung wird der Zuschauer in die Zeit der Goldenen Zwanziger, aber auch in die Zeit der sich anschließenden Kriegswirren entführt. Auf der musikalischen Reise durch die Zeitgeschichte wird gleichzeitig ein spannendes Stück Historie aufgearbeitet, in dem Namen wie Brecht, die Dietrich, Reinhardt und Gershwin eine Rolle spielen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s