Schulunterricht auf dem Pferderücken – „Fit durch`s Pferd“

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Kinder

Aachen. Die Schülerinnen und Schüler des Einhard-Gymnasiums können in diesem Schuljahr die Welt vom Rücken eines Pferdes aus betrachten. In Kooperation mit dem Reiterhof Gut Branderhof haben die Lehrerinnen Frau Hoss und Frau Sellerbeck eine Reit-AG für Reitanfänger ins Leben gerufen. Ziel ist es, Kinder an das Lebewesen Pferd, den Umgang mit ihm und an den Reitsport heranzuführen. Es gibt viele Kinder, die gerne einmal das Reiten ausprobieren möchten, es sich meist aber aus finanziellen Gründen nicht leisten können. Für die Reit-AG zahlen die jungen Reiterinnen und Reiter lediglich einen Kostenbeitrag von 10€ monatlich, da die Aktion vom Landessportbund sowie der AOK im Rahmen der Initiative „Fit durch die Schule“ finanziell gefördert wird.

Das Angebot richtet sich speziell an Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen des Einhard-Gynasiums. Unterstützt werden die Reitanfänger sowohl von fortgebildeten Lehrern des Einhards-Gymnasium als auch von erfahrenen Reitern aus den höheren Klassen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen. 10 Kinder haben sich bereits zur AG angemeldet und können auf fünf geschulten und zuverlässigen Ponies das Reiten erlernen.

Im Rahmen des Unterrichts werden nicht nur motorische Ziele wie die Verbesserung des Körpergefühls, der Koordination und der Balance verfolgt. Es geht vor allem um die Förderung der Wahrnehmungs- und Sinnesschulung, die Stärkung des Selbstwertgefühls und der Abbau von Ängsten. Heutzutage haben viele Kinder ein reduziertes Bewegungsverhalten, das insbesondere durch die Gleichgewichtsschulung und das Erlernen von Rhythmusfähigkeit auf dem Rücken des Pferdes verbessert werden kann. Zudem bietet der Bewegungsablauf vielfältige Sinneserfahrungen. Im Laufe des Schuljahres lernen die Kinder, ein Pferd selbstständig zu zäumen, zu satteln und zu reiten. Im Zentrum steht dabei, Spaß und Neugier am Umgang mit dem Partner Pferd zu wecken. Reiten als Nachmittagsangebot unterscheidet sich von anderen Sportarten, da der Umgang mit dem Lebewesen Pferd ein hohes Maß an Verantwortung und Sorgsamkeit erfordert. Die intensiven Erfahrungsmöglichkeiten beim gemeinsamen Reiten und Putzen der Pferde verbindet die Schülerinnen und Schüler und stärkt ebenso die Sozialkontakte untereinander.

Veröffentlicht: Aachener Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s