Archiv für die Kategorie ‘Wellness’

Die Vital Messe bietet Informationen rund um die Themen Gesundheit, Fitness und Prävention auf geballten Raum. Rund 100 Aussteller werden drei Tage lang den Besuchern des EUREGRESS Rede und Antwort stehen und neuste Trends im Gesundheitssektor präsentieren. Neben einem medizinischen Fachprogramm wird es auch jede Menge Vorträge zu unterschiedlichen Themen abseits der Schulmedizin geben. Eine abwechslungsreiche Bühnenshow rundet das Programm ab. Die elfte Vital-Messe wird eine Familienveranstaltung, so dass es auch für Kinder und Jugendliche einiges zu entdecken gibt.

Eine gesunde Mischung

Die Vital Messe richtet sich mit ihrem vielfältigen Themenangeboten an ein breites gesundheitsorientiertes Publikum – vom Senior bis zum Junior ist für jeden was dabei. An den Messeständen haben die Besucher die Möglichkeit direkt mit den Gesundheitsprofis ins Gespräch zu kommen. Unter den Ausstellern sind Experten jeder Coulour: Vom Sachverständigen für Schimmelpilze, über diverse Hilfsorganisationen, Vertreter von örtlichen Krankenhäusern bis zum Steuerberater für Heilpraktiker. Auch gesunde Ernährung und Bewegung sind dieses Jahr ein großes Thema. So kann man sich schnell einen Überblick über die Angebote von biologischen Lebensmitteln und die umfangreichen Bewegungsangebote verschaffen, die gerade  angesagt sind. Auch rund um das Thema Wasser wird es viele Informationen geben, ob zum Aachener Thermalwasser, zu ernergetisierten oder gefiltertem Trinkwasser – der richtige Umgang mit Wasser als Getränk ist aktueller denn je.

Vital Messe ist Publikums- und Fachmesse

Rund vierzig Fachvorträge von namenhaften Ärzten und Experten stehen auf dem Programm. Die Vorträge werden so gestaltet sein, dass sie von Laien wie von Experten gleichermaßen gut verstanden werden können. Das Spektrum reicht dabei von orthopädischen Themen, über die Notfallmedizin bis hin zur Krebsvorsorge. Aber auch die Behandlung von Herz-Kreislauferkrankungen fühlen am Zahn der Zeit. Gleich mehrere Vorträge zum Thema Herzrythmusstörungen stehen daher auf der Agenda.

Gefragt sind ebenso Vorträge über den Umgang mit Krankheiten im Alter. In seinem Vortrag „Ist heute nicht Sonntag…?“ wird Dr. med. Rudolf Halacher, Chefarzt für Geriatrie und geriatrische Rehabilitation (Medizinisches Zentrum StädteRegion Aachen), am Freitagnachmittag den Umgang mit an Demenz Erkrankten im Alltag erläutern. Aber auch zu klassische Themen, wie Bandscheibenvorfall, Gelenkverschleiß oder Rückenschmerzen kann Expertenrat eingeholt werden.

Experten abseits der Schulmedizin

Ein ganzer Konferenzsaal ist Vorträgen gewidmet, die abseits der Schulmedizin viele Symptome und Krankheitsursachen beleuchten. Hier findet der Ratsuchende wichtige Tipps, wie etwa zu Themen der Hirnforschung, der Erziehung oder zu Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Um sein Gedächtnis fit zu halten, lädt sowohl am Freitag wie auch am Sonntag Dipl. Sozialpädagogin Hildegard Etzbach zu einer Schnupperstunde in Gedächtnistraining ein. Aber auch zu Problemfeldern wie der Drogenmissbrauch bei Kindern oder das Verstehen von Borderline-Syndromen kann man sich wertvolle Hinweise bei Experten abholen. Am Samstag Nachmittag beispielsweise wird Dipl. Psychologin Hannah Janßen über „Übergewichtigkeit und die Entwicklung in der Kindheit“ referieren. Aber auch ganz alltägliche Dinge sind Gegenstand von Vorträgen, wie etwa die Auswirkung von Kaffee auf unseren Körper.

Viel los auf der Bühne des Brüssel-Saals


Neben viel Information und Serviceangeboten kann der Besucher Zerstreuung im Brüssel-Saal suchen. Geboten werden orientalische und moderne Tänze, wie Jazzdance oder Breakdance. Mit dabei sein werden die Ballettschule Brigitte Erdweg, die Tanzgruppe des TV Weiden und die Tanzformation des TSC Grün-Weiß Aquisgrana. Mehrere Kindergruppen werden außerdem Theaterstücke und Einradperformances zum Besten geben. Zum aktiven Mitmachen lädt an zwei Tagen Irit Gottschalk von „Body & Soul Aachen“  ein. Mit Pilates und Yoga können die müden Knochen gedehnt, entspannt und gekräftigt werden. Hier werden Rückenschmerzen vorgebeugt, die Beweglichkeit gefördert und ganz nebenbei die Figur geformt. Am Sonntag werden abschließend drei ausgewählte und vorbildliche Projekte mit dem VITAL-Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Nachdenken und Mitmachen für Kinder

Auch für Kinder und Jugendliche wird es spannend auf der diesjährigen Gesundheitsmesse. Zu Gast bei Vital ist „Der Strandläufer“ – das Umweltspielmobil von der Ostseeküste. An Board ist ein Meerespädagoge aus dem deutschen Norden, der den Kindern alle Fragen rund um das Meer, seine Bewohner und den Strand beantworten wird, die ihnen auf der Zunge brennen. Z.B.: Kann die Ohrenqualle hören, sind Seepocken ansteckend, gibt es Haie und Wale in der Ostsee und wo sind die Gezeiten geblieben…? Es darf aber auch fleißig angefasst, mitgemacht und gebastelt werden. In der Bernsteinwerkstatt können die Kinder aus einem unbehandelten Bernsteinstück ihren eigenen Schmuck herstellen und beim kleinen Paläontologen darf man sich versteinerte Fossilien, wie Hai- und Rochenzähne, Trioboliten, Donnerkeile, Seeigel und andere interessante Exponate von allen Seiten ansehen.

Weitere Informationen finden Sie im Netz unter: http://www.vital-messe.de

Natur trifft Wellness

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Wellness

Sehen Sie die Welt mit anderen Augen, lassen Sie den Luxus zurück und begeben Sie sich ganz in die Arme der Natur. Die aus Weidenruten gebaute Schwitzhütte ist im Inneren stockfinster. Die Teilnehmer sitzen auf der Erde im Kreis um glühende Steine, auf die regelmässig Wasser  gegossen wird. Der Wasserdampf verteilt sich dann im Raum. Allerdings ist die Schwitzhütte wesentlich heißer als beispielsweise eine klassisch finnische Sauna. Die Teilnehmer sollten deshalb über einen gesunden Kreislauf verfügen.

Das Verweilen in der Schwitzhütte hat eine intensive und reinigende Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Die Schwitzhütte ist ein Ort zum Innehalten. In der Regel nehmen wir uns wenig Zeit, uns Gedanken über unser Leben zu machen: was für Ziele verfolge ich oder was möchte ich in meinem Leben verändern? Beim Saunieren in der Schwitzhütte kann man sich bewusst mit dem beschäftigen, was in einem hochkommt und es danach auch in der Hütte lassen. „Das wichtige ist, dass Belastendes losgelassen werden kann.“, empfiehlt die  ausgebildete Schwitzhüttentrainerin Dagmar Deubgen Die Schwitzhüttenzeremonie ist Jahrtausende alt und kommt aus der indianischen Tradition.

http://www.life-erlebnisseminare.de

Veröffentlicht: Wellness-Sonderausgabe: Klenkes- Das Stadtmagazin

Saunen auf Niederländisch

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Wellness

Im Saunaparadies der Thermae 2000, im nahe gelegenen niederländischen Valkenburg, können sich die Gäste mit 7 Saunavarianten auf eine Reise um die Nordeifel begeben. Auf über 12.000 der insgesamt 145.000 Quadratmeter großen Anlage, stehen täglich mehr als 80 wohltuende Aufguss- und Wellness-Angebote ganz im Zeichen der Gesundheit, Schönheit und Entspannung zur Verfügung.

Wer das nach eigenen Angaben größte Sauna- und Wellness Paradies betritt, gelangt zunächst zu der Römischen Villa, deren Dach geöffnet werden kann. Zentrum dieser Villa ist das Vitalbad mit Unterwassermusik. Darum gruppieren sich die von Künstlern gestalteten Saunen, in denen sich auch die alten Römer wohlfühlen würden. Wie in der Caracalla Therme Roms bieten ein Tepidarium (38 Grad Celsius), ein Laconium mit Lavendel (42 Grad Celsius), ein Caldarium (45 Grad Celsius) oder das Dampfbad sanfte, kreislaufschonende Saunafreuden. Finnische Saunatradition erlebt der Gast im größten Kelohaus Europas. Dort befindet sich die beliebte riesige Kelosauna mit offenem Feuer.

Über den Palazzo Veneziano, dem originalgetreuen Nachbau des Privatpalasts des Dogen von Venedig, gelangen die Gäste zum Canal Grande – eine Wasserlagune für sportbegeisterte Saunagänger. Der Mittelpunkt unter dem zu öffnenden Glasdach ist der große, palmenumsäumte Champagnerpool, der wie alle Becken im Saunaparadies Thermalheilwasser enthält. Ein asiatisch anmutender Ruheraum mit Wasserbetten heißt Yin & Yang. Orientalische Träume werden in der Alhambra, einem maurischen Ruhetempel, wahr. Hier wird unter anderem stilecht auf über hundert Kissen relaxed und „Ladies Only“ heißt ein Bereich, der ausschließlich für die weiblichen Gäste reservie

Veröffentlicht: Sonderausgabe Wellness – Klenkes – Das Stadtmagazin

Die Last mit der Lust!

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Wellness

Sexualität hat Bedeutung für unseren Bezug zu uns selbst, zu anderen Menschen, zu der Gesellschaft, in der wir leben. Mit Sexualität verbinden wir Erregung, Lust, Bedürfnis, Trieb, Orgasmus, Entspannung und Glück. Was kann man aber tun, wenn man mit seiner eigenen Sexualität nicht oder nicht mehr zufrieden ist?

Esther du Vinage bringt Paaren ebenso wie Singles ein natürliches Verhältnis zu ihrer Lust und Unlust bei. In Ihren Tantra-Seminaren geht darum, die Zweisamkeit neu zu entdecken, Ängste abzubauen und mit der Zeit ungeahnte Gipfel der Ekstase zu erreichen.

Esther du Vinage

päd.-therapeutische Beraterin (Gestalttherapie) und Advaita-Tantra-Lehrerin

Praxis Lust am Sein:

Sexual- und Paarberatung, bioenergetische Körperarbeit, Gestalttherapie, Gestalt- und Tantra-Seminare

www.lust-am-sein.de, 0241-44599263

Veröffentlicht: Klenkes – Das Stadtmagazin

CranioSakrale Osteopathie und Energiebalance

Veröffentlicht: 17. Mai 2010 in Wellness

Bei dieser sehr sanften Körperarbeit steht der craniosacrale Impuls oder der  „Puls des Lebens“ im Mittelpunkt – gemeint ist die an- und abschwellende Bewegung im Körperinneren, hervorgerufen durch das Bilden und Absorbieren der Rückenmarksflüssigkeit. Durch Tastung kann der Osteopath die craniosacralen Bewegungen am Schädel und am ganzen übrigen Körper wahrnehmen und so Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit des Systems lokalisieren. Bestehende Gewebsblockaden werden festgestellt, die viele Körperfunktionen beeinträchtigen; sie werden durch gezielte Griffe abgeschwächt oder sogar ganz aufgelöst. Viele stressbedingte Beschwerden sowie eine Vielzahl von Erkrankungen des Bewegungsapparates werden mit dieser Methode erfolgreich behandelt. Dieser Prozess bringt eine tiefe Entspannung und ein Gefühl von Wohlbefinden. Die Selbstheilungskräfte werden akiviert und regeneriert.

Birgit Mdluli-Gablik wendet als Gesundheitspraktikerin diese Therapie bei  Stresszuständen und Verspannungen an und empfiehlt sie als Kur, um Ihre Vitalität zu steigern.

Markus Deckerwird als Heilpraktiker und Physiotherapeut untersuchen, welche Ursache Ihre Schmerzzustände oder Bewegungseinschränkungen haben, die entsprechende Diagnose stellen und Sie behandeln.

Point of Balance, Oppenhoffallee 74, 52066 AC, Tel.: 9979200 und 9979193

www.point-of-balance.de

Veröffentlicht: Klenkes – Das Stadtmagazin

Überall gibt es Menschen, die an ihre Grenzen gehen und das Besondere suchen. Wissen Sie, wo Ihre persönlichen Grenzen liegen? Beim Feuerlauf kann man  mit viel Spaß, Lust und Staunen die eigenen Grenzen erweitern.

Wer beim Feuerlauf über 600 Grad heiße, glühende Kohlen geht, fühlt sich wie neu geboren.

Denn ein Feuerlauf ermöglicht den Teilnehmern ein neues Bewusstsein über die eigenen Stärken und Fähigkeiten. Es hilft dabei Blockaden auflösen, Ängste zu überwinden und mutiger werden. Die Teilnahme an einem Feuerlauf hilft herausfordernde Grenz-Erlebnisse zu bewältigen und sich dabei selbst neu zu begegnen sowie in sich schlummernde Potentiale zu erfahren. Wer einmal einen Feuerlauf erlebt hat, spürt anhaltende Veränderungsprozesse im eigenen Denken und Handeln. Bevor jedoch über die glühende Kohlen gegangen werden kann, erhalten Sie natürlich ein umfassendes Mentaltraining mit vielen praktischen Übungen von der ausgebildeten charismatischen Feuerlauftrainerin Dagmar Deubgen.

http://www.life-erlebnisseminare.de

Veröffentlicht: Klenkes – Das Stadtmagazin